Aktuelle Spielergebnisse: +++ Senioren +++ Junioren
   

Login  

Hinweis: Für das Schreiben von Spielberichten und Infos benötigt man einen Benutzer.

Step-by-Step Anleitung (PDF)

   

Statistik  

Heute 13

Gestern 120

Insgesamt 116952

   

Ergebnisse  

   

Da unser erstes Auswärts-Spiel gegen den 1. FBC Marl aufgrund einer nicht-vorhandenen gegnerischen Mannschaft um eine Woche nach hinten verlegt wurde, machten wir uns gestern voller Tatendrang auf den Weg, um das verlorene erste Spiel gegen Rauxel vergessen zu machen.

Da unser erstes Auswärts-Spiel gegen den 1. FBC Marl aufgrund einer nicht-vorhandenen gegnerischen Mannschaft um eine Woche nach hinten verlegt wurde, machten wir uns gestern voller Tatendrang auf den Weg, um das verlorene erste Spiel gegen Rauxel vergessen zu machen. Die erste Hürde mussten einige von uns allerdings bereits vor Spielbeginn überwinden, da uns ein Stau und eine nicht auffindbare Sport-Halle die Anreise erschweren wollten. Davon ließen wir uns natürlich nicht beeindrucken, sodass wir pünktlich an der Sporthalle in Marl- Lenkerbeck eintrafen (An dieser Stelle ein großes Danke an die moderne Technik die uns vor Stau und sonstiger Verspätung bewahrt hat) Nach der Aufwärm-Phase war uns schnell klar, dass es an diesem Tag kein leichtes Spiel sein würde, jedoch trotzdem Potenzial zum Punkte-machen vorhanden ist. Gestartet wurde mit den Herren- und Damen-Doppel. Magnus und Johannes hatten hierbei wirklich leichtes Spiel und gewannen ihre Sätze souverän mit 21:8 und 21:7. Auch das zweite Herren-Doppel, bestehend aus Jarno und Niels, spielte eine solide Partie, verlor aber durch einige gute Bälle der Gegner den ersten Satz, was für unsere Jungs keineswegs Grund zum nervös werden war. Nach kurzer Besprechung mit Manni spielten die beiden den 2. Satz und gewannen diesen mit 21:16, was schließlich die Gegner nervös machte. Somit stand es 1:1 nach Sätzen was einen dritten, entscheidenden Satz bedeutete. Hierbei dominierte unser Doppel und spielte die Gegner schlussendlich 21:12 an die Wand. Zwischenstand: 2:0 Bei unserem Damen-Doppel sah es leider nicht so gut aus. Da Mia krankheitsbedingt nicht spielen konnte (Gute Besserung nochmal vom ganzen Team), mussten Lara und meine Wenigkeit im Doppel ran. Zu Beginn konnten wir noch relativ gut gegenhalten was jedoch nicht lange währte. Aufgrund von Kommunikations-Schwierigkeiten unsererseits gingen nach kurzer Zeit sowohl der 1. als auch der 2. Satz deutlich an die Gegner. Zwischenstand: 2:1 Nach einer kurzen Pause folgen die Einzel. Magnus und Johannes, die bereits im gemeinsamen Doppel glänzen konnten, triumphierten auch in ihren Einzeln und holten die Punkte mit eindeutigen Ergebnissen (Magnus: 21:3 und 21:9; Johannes: 21:5 und 21:9) nach Hause. Auch Niels machte seine Sache gut und holte in zwei deutlichen Sätzen den nächsten Punkt für uns. Zwischenstand: 5:1 Die Spiele der Damen schienen an diesem Tag unter keinem guten Stern zu stehen. Nicht nur das Damen-Doppel ging an die Gegnerinnen in Schwarz. Auch im Einzel hatte Lara große Schwierigkeiten gegen die Gegnerin zu bestehen, sodass sich das Spiel relativ schnell sehr einseitig entwickelte und schließlich zu Gunsten der Marlerin endete. Zwischenstand: 5:2 Zu guter Letzt wurde das Mixed ausgetragen. Hierbei traten Jarno und ich gegen zwei Marler an, die spieltechnisch gleichstark schienen. Kein Wunder also, dass der 1. Satz hart umkämpft wurde und schließlich mit einem 23:21 für uns endete. Was im weiteren Verlauf des Spiels passierte können wir uns immernoch nicht ganz erklären. Nach anfänglicher Euphorie gaben wir im 2. Satz viel zu viele Punkte durch sinnlose Fehler oder fehlende Absprachen ab, sodass die Gegner diesen gewannen und unser Überflieger Jarno erneut einen 3. Satz bekam. Doch obwohl die Gegner einige Fehler machten und uns viele Punkte schenkten – Wir schenken ihnen genauso viele wenn nicht sogar mehr, sodass auch der 3. Satz an die Gegner ging. Somit war der Endstand 5:3 für uns. Die Freude war auf jeden Fall groß und die nicht-mitgereisten Team-Kollegen schnell informiert. Doch wer denkt, dass wir jetzt uns jetzt auf dem Erfolg ausruhen könnten, hat sich deutlich vertan. Bereits nächste Woche Samstag empfangen wir die J3 der Union Lüdinghausen in der Bendix-Halle, wo wir hoffentlich wieder vollzählig sind.